Sie sind hier: Wohn-Riester > Ratgeber > Einmalbesteuerung

Einmalbesteuerung

Was ist eine Einmalbesteuerung beim Wohn-Riester?

Auf Wunsch kann der Geförderte den gesamten Steuerbetrag, der auf die Zulagen auf dem Wohnförderkonto entfällt, in einem Einmalbetrag begleichen.

Als kleiner Anreiz für die Wahl dieser Besteuerungsform dient die Reduzierung der Besteuerung auf lediglich 70 Prozent des aktuellen Guthabens auf dem Konto als zu versteuerndes Einkommen.

Diesen Betrag kann der Geförderte in seiner Jahressteuererklärung geltend machen und muss ihn dann voll versteuern. Im Gegenzug verpflichtet er sich allerdings, die betreffende Immobilie für mindestens 20 Jahre lang ausschließlich selbst zu nutzen.

Wer also das nötige Kapital verfügt, um diesen recht hohen Steuerbetrag direkt nach Eintritt in den Altersruhestand zu zahlen, der kann dadurch einiges an Kapital einsparen.