Sie sind hier: Wohn-Riester > Ratgeber > Privat genutztes Wohneigentum

Privat genutztes Wohneigentum

Konnte man schon vor dem Wohn-Riester-Programm die Riester-Rente für die Förderung von privat genutztem Wohneigentum in Anspruch nehmen?

Theoretisch bestand diese Möglichkeit. Allerdings war sie nicht besonders bekannt und wurde daher nur von wenigen Sparern in Anspruch genommen.

Die diesbezüglichen Regeln und Voraussetzungen waren ein ganzes Stück komplizierter, als sie es heute im Rahmen des Wohn-Riester-Programms sind. Darüber hinaus musste sichergestellt werden, dass das Guthaben, welches durch ein Riester-Rente-Produkt angespart wurde, mindestens 10.000 Euro betragen hat.

Es gab zudem noch einen ganzen Katalog an weiteren Voraussetzungen, die der Sparer zu erfüllen hatte. Durch die Einführung des Wohn-Riester-Programms ist die Inanspruchnahme der staatlichen Zulagen wesentlich einfacher geworden.