Sie sind hier: Wohn-Riester > Vor- und Nachteile

Vor- und Nachteile

Wie alles im Leben hat auch das Wohn-Riester-Programm seine ganz eigenen Vor- und Nachteile. Nur wenn Sie diese ganz genau kennen, können Sie sicherstellen, für Ihre Voraussetzungen und Bedürfnisse das Beste aus dieser staatlichen Förderungsmöglichkeit herauszuholen. Im Folgenden haben wir die Vor- und Nachteile dieses Programms im Detail beleuchtet und stellen Ihnen die wichtigsten Ergebnisse vor.

Vorteile

Der entscheidende Vorteil des Wohn-Riester-Programms liegt quasi auf der Hand: Als Käufer oder Bauherr einer Immobilie können Sie den deutschen Staat durch die Förderung per Wohn-Riester direkt an Ihrer Finanzierung beteiligen und somit Kosten sparen. Grundsätzlich ist dabei das Programm für jedermann sinnvoll.

Wie lukrativ es ist, hängt jedoch von den individuellen persönlichen Gegebenheiten ab. Wer in einem Angestelltenverhältnis arbeitet und darüber hinaus als Familienvater beziehungsweise Mutter einem recht hohen Steuersatz unterliegt, der genießt die größten Vorteile durch das Wohn-Riester-Programm. In jedem Fall profitiert der Sparer sowohl von den staatlichen Zulagen, die ihm im Rahmen des Riester-Programms zustehen, als auch durch die damit einhergehende Steuerersparnis. Dies resultiert vor allem daraus, dass die Zahlungen durch die Riester-Rente erst bei Eintritt in den Altersruhestand versteuert werden müssen.

Nachteile

Doch wo Licht ist, ist in der Regel auch Schatten. Experten bemängeln im Rahmen des Wohn-Riester-Programms vor allem den Umstand, dass eine Immobilie zwar dadurch als Baustein der privaten Altersvorsorge gelten kann, dass durch ihren Erwerb die zuvor zu zahlende monatliche Miete entfällt, die Immobilie selbst jedoch keinerlei monatliche Einkünfte beziehungsweise Renten generiert. Die Förderung durch Wohn-Riester hilft also lediglich dabei, im Alter monatliche Kosten einzusparen, sie trägt aber auf der anderen Seite nicht zur Erhöhung des Einkommens bei.

Weiterhin ist man durch die Förderung durch Wohn-Riester an seine Immobilie gebunden. Man muss sich also vorher im Klaren darüber sein, dass die erworbene oder gebaute Immobilie auch wirklich der Altersruhesitz sein beziehungsweise bleiben soll. Wer dagegen mit dem Gedanken spielt, seinen Altersruhesitz zum Beispiel in den sonnigen Süden zu verlegen, der wird durch das Wohn-Riester-Programm eher Nachteile als Vorteile erfahren. In diesem Fall muss er zuvor gezahlte Förderungen in voller Höhe zurückzahlen.

Leider ergibt sich aus den vorgenannten Fakten ein großer Nachteil. Der Verkauf bzw. die Vermietung der betreffenden Immobilie wird durch die Förderung im Rahmen des Wohn-Riester-Programms deutlich erschwert. Zwar ist es grundsätzlich möglich, die betreffende Immobilie zu vermieten, allerdings nur in ganz eng gesteckten Grenzen, zum Beispiel im Rahmen eines beruflichen Auslandsaufenthaltes, der jedoch auch nur in einem bestimmten zeitlichen Rahmen zulässig ist. Wer dann die Immobilie verkaufen will, hat nur eine Möglichkeit, der Rückzahlung der gesamten Förderung nach Wohn-Riester zu entgehen: er muss das durch den Verkauf erzielte Kapital direkt wieder in eine Immobilie investieren, die nach Wohn-Riester gefördert werden kann.

Bis hier ist das Ganze noch relativ überschaubar. Man sollte sich jedoch für den Fall der Fälle weitere Gedanken machen, wenn man die Förderung durch Wohn-Riester in Erwägung zieht. Was würde beispielsweise passieren, wenn der Sparer im Alter aufgrund körperlicher Schwächen in ein Pflegeheim umsiedeln muss und die Immobilie in diesen Zuge zwangsweise zu verkaufen ist? Leider nimmt der deutsche Staat auf solche Umstände keine Rücksicht, so dass auch in diesem Fall die kompletten Zulagen durch die Wohn-Riester-Förderung an den Staat zurückzuzahlen sind.

Zwar gibt es Hoffnung, dass die Regularien in diesem Zusammenhang in den nächsten Jahren etwas geändert werden und damit verbraucherfreundlicher ausfallen, ganz sicher ist dies jedoch noch lange nicht. Doch nicht nur der angedachte Fall einer eventuellen Pflegebedürftigkeit im Alter kann große Probleme im Rahmen der Förderung durch Wohn-Riester mit sich bringen, sondern auch die zwangsläufige Beendigung des Förderungsverhältnisses durch eine Scheidung oder den Sprung in die berufliche Selbstständigkeit. In diesem Fall trifft die Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Förderung nicht mehr auf den Sparer zu, er muss diese beenden und rückwirkend alle bereits erhaltenen Beträge zurückzahlen.

Fazit

Fazit: Die Förderung durch Wohn-Riester klingt zunächst attraktiv, ist jedoch mit einigen Haken und Fußangeln verbunden, die der Verbraucher in jedem Fall vor Abschluss eines diesbezüglichen Vertrages kennen sollte. Sie müssen sich schon sehr sicher sein, Ihren Altersruhestand auch wirklich in der selbstgenutzten Immobilie zu verbringen, um ausschließlich Vorteile durch Wohn-Riester zu erhalten.

Kostenloses und unverbindliches Angebot zur Riester-Rente einholen

Wenn Sie wissen wollen, wie attraktiv eine Riester-Rente in Ihrem Fall sein kann und mit welchen Renditen inkl. staatlicher Zulagen, Förderungen und steuerlichen Vorteilen Sie rechnen können, hilft Ihnen unser nachfolgender Riester-Vergleich, den wir in Zusammenarbeit mit der Finanzen.de AG anbieten, welche auch die Versicherungsvermittlung übernimmt: einfach das Formular ausfüllen und Sie bekommen in Kürze einen unverbindlichen und kostenlosen Vergleich zur Riester-Rente:

Riester-Rente Angebot und Beratung

Angebot einholen

Einen kostenlosen und unverbindlichen Vergleich zur Riester-Rente sowie ein entsprechendes Angebot können interessierte Leser hier anfordern:

Angebot zur Riester-Rente anfordern >>>

Beratung zu Förderungen und Zulagen anfordern!

Wenn Sie wissen wollen, welche Förderungen und Zulagen im Rahmen der Riester-Rente auch für Sie erhältlich sind, können Sie nachfolgend eine kostenlose Beratung anfordern:

Beratung zur Riester-Förderung >>>

Die besten Produkte zusammengefasst

Empfehlenswerte Riester-Produkte

Über die nachfolgenden Links gelangen Sie zu ausführlichen Tests empfehlenswerter Riester-Renten, Wohn-Riester Produkte und Wohn-Riester Darlehen:

Asstel Riester-Rente Classic >>>

Asstel Riester-Rente ReFlex >>>

DWS RiesterRente Premium >>>

DWS TopRente >>>