Sie sind hier: Wohn-Riester > Wohn-Riester Darlehen

Wohn-Riester Darlehen

Bereits seit dem Jahr 2002 bietet sich durch die so genannte Riester-Rente die Möglichkeit, mithilfe von staatlichen Zulagen die private Altersvorsorge aufzubessern. Dabei können sämtliche Personen, die nach dem Gesetz Arbeitnehmer und damit sozialversicherungspflichtig sind, diese Zulage in Anspruch nehmen. Auch Auszubildende, Zivildienstleistende, Arbeitslose, Beamte sowie Eltern während der Elternzeit haben Anspruch auf die Förderung durch das Wohn-Riester-Programm.

Im Jahr 2008 wurde dieses nochmals ausgeweitet und in jenem Zusammenhang das neue Eigenheimrentengesetz eingeführt. In diesem Gesetz sind ganz spezielle Regularien festgelegt, die sich auf die Finanzierung von selbstgenutztem Wohneigentum als Baustein zur privaten Altersvorsorge beziehen.

Wohn-Riester Darlehen als Bestandteil der Baufinanzierung

Wer beabsichtigt, Wohneigentum zu erwerben und dieses im Anschluss selbst zu nutzen, kann seit dem 1. Januar 2008 das bereits zuvor durch einen mithilfe des Riester-Programms bezuschussten Vertrag generierte Kapital in voller Höhe in seine Immobilienfinanzierung einfließen lassen.

Dadurch ergibt sich eine staatliche Förderung für die Finanzierung, die nicht zu verachten ist. Allerdings sind in diesem Zusammenhang einige Voraussetzungen zu erfüllen, um ein mittels Wohn-Riester gefördertes Darlehen für den Kauf der Immobilie zu erhalten. Zum einen muss das bereits angesparte Kapital mindestens 10.000 Euro betragen, andererseits muss sichergestellt werden, dass das gesamte durch Wohn-Riester geförderte Darlehen bis zur Vollendung des 68. Lebensjahres des Förderberechtigten zurückgezahlt werden kann.

Wohn-Riester-Annuitätendarlehen

Man spricht in diesem Zusammenhang auch von einem so genannten Wohn-Riester-Annuitätendarlehen. Dieses kann grundsätzlich von allen Personen genutzt werden, welche die Förderungsberechtigung nachweisen können.

Das Besondere an dieser Darlehensform: Die Zulagen in Form der staatlichen Wohn-Riester-Förderung fließen direkt in die Tilgung des Immobiliendarlehens ein. Damit lässt sich zum einen erreichen, dass die eigene Tilgungsleistungen herabgesetzt werden kann und in diesem Zusammenhang die monatlichen Raten sinken, auf der anderen Seite lässt sich für finanzkräftige Personen aber auch eine Verkürzung der Tilgungslaufzeit bei gleichbleibend hohen Raten erzielen.

Der Sparer hat also selbst die Wahl: Entweder mithilfe des staatlichen Zuschusses die monatlichen Raten senken oder die Rückzahlungsdauer verringern.

Höhe der Tilgung ist beim Wohn-Riester Darlehen frei wählbar

Die Höhe der Tilgungsbeträge ist grundsätzlich vom Darlehensnehmer frei wählbar, zusätzlich besteht ein Sondertilgungsrecht in Höhe des maximalen Betrags, der zurzeit 2.100 Euro pro Jahr beträgt.
Im Gegensatz zu einem Bausparvertrag geht es beim Wohn-Riester-Annuitätendarlehen keine Wartezeit, die Förderung beginnt also sofort, gleichzeitig mit dem Start der Finanzierung. Wie bereits erwähnt, können alle förderfähigen Beiträge in voller Höhe für die Finanzierung der Immobilie genutzt werden.

Für wen eignet sich ein Wohn-Riester Darlehen besonders gut?

Aufgrund dieser Voraussetzungen eignet sich das Wohn-Riester-Darlehen ideal für junge Familien, die sich mit dem Kauf einer eigenen Immobilie ein zusätzliches Standbein zur privaten Altersvorsorge aufbauen möchten. Sofern Sie bereits Kinder haben, schlagen sich diese in nochmals höheren Förderbeträgen nieder, so dass die Gesamtförderung für eine Familie mit zwei Kindern fast 700 Euro pro Jahr betragen kann. Alle anderen Eckpunkte entsprechend dabei denen eines ganz normalen Immobilienkredites, die Raten bestehen also jeweils aus der Tilgungen und dem Zinsanteil.

Auch Anteile an Wohnungsbaugenossenschaften werden gefördert

Übrigens: Es besteht in diesem Zusammenhang auch die Möglichkeit, sein Kapital, welches durch das Wohn-Riester-Programm gefördert wird, in Anteile einer Wohnungsbaugenossenschaft zu investieren. Es muss also nicht immer die komplett selbstfinanzierte Immobilie sein, auch andere Möglichkeiten stehen in diesem Bereich jedem Förderungsberechtigten offen.

Kostenloses und unverbindliches Angebot zur Riester-Rente einholen

Wenn Sie wissen wollen, wie attraktiv eine Riester-Rente in Ihrem Fall sein kann und mit welchen Renditen inkl. Staatlicher Zulagen, Förderungen und steuerlichen Vorteilen Sie rechnen können, hilft Ihnen unser nachfolgender Riester-Vergleich, den wir in Zusammenarbeit mit der Finanzen.de AG anbieten, welche auch die Versicherungsvermittlung übernimmt: einfach das Formular ausfüllen und Sie bekommen in Kürze einen unverbindlichen und kostenlosen Vergleich zur Riester-Rente:

Riester-Rente Angebot und Beratung

Angebot einholen

Einen kostenlosen und unverbindlichen Vergleich zur Riester-Rente sowie ein entsprechendes Angebot können interessierte Leser hier anfordern:

Angebot zur Riester-Rente anfordern >>>

Beratung zu Förderungen und Zulagen anfordern!

Wenn Sie wissen wollen, welche Förderungen und Zulagen im Rahmen der Riester-Rente auch für Sie erhältlich sind, können Sie nachfolgend eine kostenlose Beratung anfordern:

Beratung zur Riester-Förderung >>>

Die besten Produkte zusammengefasst

Empfehlenswerte Riester-Produkte

Über die nachfolgenden Links gelangen Sie zu ausführlichen Tests empfehlenswerter Riester-Renten, Wohn-Riester Produkte und Wohn-Riester Darlehen:

Asstel Riester-Rente Classic >>>

Asstel Riester-Rente ReFlex >>>

DWS RiesterRente Premium >>>

DWS TopRente >>>